25.01 Steirerlauf 50 Km

Niklas Kröhn und ich werden am Samstag die 50 Km freier Stil in Bad Mitterndorf in Angriff nehmen.

Erwin

Ergebnisse

16.01 Ö Bundesskimeisterschaften der JW

Am 16.1 fanden in Dopnnersbachwald Stmk. die österreichischen Bundesskimeisterschaften der Justizwache statt.

Bei den beiden Langlaufrennen, freier Stil und klassisch, konnte ich jeweils den gesamt 2. Platz erreichen.

Das Skigebiet Donnersbachwald ist in Österreich wenig bekannt. Jedoch sind die Pisten (30 Km) bzw. Loipen (4,4 Km) in diesem abgelegen Tal sehr anspruchsvoll. 

Zu den Ergebnissen:

Freier Stil: 10 km

1. Gilbert Grabner 27:32

2. Erwin Kozak 29:03

3. Thomas Stöllinger 30:59

Klassischer Stil: 7,5 Km

1. Franz Hutteger 23:12,3

2. Erwin Kozak     23:13,0

3 Thomas Pichler  23:44

Obwohl derzeit in den meisten Skigebieten Österreichs (ohne Beschneiungsanlagen) akuter Schneemangel vorherrscht, konnte der Skiklub Donnersbachwald die Loipen ohne Kunstschnee für die Langläufer bestens präparieren.

Erwin 

Ergebnisse

3.1. ÖM Vertical - Asitz/Leogang

Schon zu Beginn der Saison fanden heuer die ÖM im Skibergsteigen statt; für "Nicht-(Halb-)Profis und nicht in der Nähe eines Gletscherskigebiets wohnend leider viel zu früh; trotzdem ließen wir es uns nicht nehmen, die relativ flache Strecke (920 hm verteilt auf 4,4 km) in Angriff zu nehmen - schließlich gilt es ja den Ruf als das schnellste Skitourenehepaar Österreichs (und wohl weit über die Grenzen hinaus) :-) zu verteidigen; für Marita stand auch noch die Titelverteidigung in der "Masterklasse" an...(im Unterschied zu anderen Disziplinen gibt es im Skibergsteigen bei Meisterschaften  nur eine "Silberschläfchen-Klasse", welche mit 45 Jahren beginnt; 20-45J wird der Allgemeinen Klasse zugeordnet  und unter 20 J  die Junioren)

...die Besetzung stark und dicht wie noch nie bei einer Öst. Skitourenmeisterschaft - entsprechend hoch das Anfangstempo, dazu noch hektisches Startgetümmel...die Tempohärte ließ wie erwartet noch zu wünschen übrig, trotzdem gelang es mir mit guter Renneinteilung bei den "Senioren" den dritten Platz zu erreichen - prominenter Gewinner der ebenfalls schon "in die Jahre" gekommene ehemalige (nicht ganz unumstrittene) LL-Olympiasieger Christian Hoffmann; der Abstand zu ihm war mit zweieinhalb Minuten (auf 40min Renndauer) "überschaubar" und lässt für die nächsten Rennen hoffen;  Marita erwischte nicht den allerbesten Tag, noch etwas müde von den vielen Trainingsstunden über Weihnachten - trotzdem konnte sie ihren Titel vom letzten Jahr verteidigen;

 

                                                                                Niklas

 

Ergebnisse: