unsere Freiheit
unsere Freiheit

Die Vorratsdatenspeicherung in Österreich wird mit April 2012 in Kraft treten. Die nötigen Weichen dazu wurden Heute am 28.4.2011 gelegt.

Lt. Brüssel ist jeder Mitgliedsstaat verpflichtet sämtliche Daten die per PC oder Telefon abgewickelt werden für einen Zeitraum von 6 - 24 Monaten abzuspeichern.

Unsere Regierung wiederum behauptet diese Daten, werden nicht auf ihren Inhalt kontrolliert, sondern dienen nur der Sicherung der abgegebenen Informationen wie Zeit und User bzw. von wo aus dieser Transfair gemacht wurde.

Leider wurde es verabsäumt dem dummen Pöbel mitzuteilen, das das neue Polizeisicherheitsgesetz es vorsieht, das Organe des BMI uneingeschränkten Zugriff auf deren Inhalt machen können - ohne richterlichen Beschluß und verdacht auf strafbaren Handlungen.

Weiters kann man es auch nicht ausschließen, das diese gesammelten Daten - wie es schon oft vorgekommen ist - geklaut werden....

und wer weiß wirklich, welch bodenloser Humbug damit begangen wird.

Mein aufrichtiger Dank unseren Volksverrätern und den Damen und Herren aus Brüssel die wiederum nur Lakaien für W.D.C sind.

...der nächste Schritt über die scheinbare totale Überwachung ist die alleskönnende Plastikkarte und vielleicht etwas weiter ausgeholt der MP (menschliche Chip) mit dem nicht nur bezahlt werden kann sondern auf dem alle wichtigen Daten gespeichert werden und ebenso wie schon derzeit beim Händy ein Ortungssystem vorhanden sein wird.

Das ist die Freiheit der wir mit Zuversicht entgegensehen...

Erwin