Ich bin für die so wichtigen Tierversuche!!!

Beim Durchstöbern der Kronezeitung vom 13.10.2010 entdeckte ich einen interessanten Artikel über Tierversuche. Die Zahl der Versuchskaninchen stieg in div. europäischen Ländern auf über 50 % mehr. Eine Zahl die man sich auf der Zunge zergehen lassen kann. Tiere von Insekten bis hin zur Kuh/Pferd werden - ich verwende die Worte von Hr. Brandl - zerstückelt, kahl rasiert, geblendet und verätzt. In Österreich über 220.000 Tiere in Europa weit mehr als 12 Mil. - in Amerika??? Ich will es nicht wissen, denn immerhin werden mehr als 60% aller pharmazeutischen Produkte in diesem Erdteil produziert, weiters ist die Waffenindurstrie mit ihren chemischen, biologischen und anderen futuristischen Waffensystemen auch ein garant für unzählige Tier/Mensch Versuche, was sich dort abspielt, dürfte sogar das perverseste Hirn nicht erfassen können.

WIR BRAUCHEN DIESE VERSUCHE GANZ DRINGEND - mein Apell an die Menschheit, bitte hört mit den versuchen nicht auf! Sie sind wirklich wichtig.

Ein Vorschlag meinerseits.

Anstatt der wehrlosen Tierchen, könnte man vielleicht mal die vielen Doktoren und Wirtschaftsmagnaten, Manager, Direktoren, Tierzüchter und Dauerabnehmer dieser wichtigen Produkte für solche Versuche hernehmen... wenn sie (Zweifüßler) dann ausgehen sollten, dürfte das "PROBLEM Tierversuche" ad acta sein.

...freiwillige bitte vortreten zum rasieren, blenden, zerstückln, verätzen etc. etc.

Erwin