Feb. 2012 Kreuzschmerzen ade & Gedächtnistraining

Es ist schon 15 Jahre her, das ich mir einen Wirbel gebrochen hatte. Seitdem plagten mich immer wieder Rückenschmerzen. Ich machte Übungen und sogar Therapieen, aber letztendlich kehrten die "Verspannungen" immer zurück.

Durch Zufall gelangte ich in Klagenfurt zu einem Masseur, Norbert Dornauer, der knetet und renkte meine strapazierten Muskeln und Wirbel wieder ein.

Da ich mit meinen Beschwerden nicht alleine war, machte ich für Norbert in meinem Bekanntenkreis Mundpropaganda und siehe, jeder der zu ihm ging, hatte sichtliche Verbesserungen.

Weshalb hebt er sich von herkömmlichen Masseuren ab?

Er ist Blind und werkt auch an Erfindungen. Er sieht mit den Händen und hat auch einen scharfen Verstand.

Er unterstützt und finanziert Projekte in Afrika (für Sehbehinderte) durch Einnahmen seiner Erfindung IQmino. Wer sich für dieses Gedächtnistraining oder auch Massagen näher interessiert sollte sich mit ihm in Verbindung setzten.

 

Tel. und Fax: 0043-463-233 58

Handy: 0043-699-155 10 256

e-mail: dornysfun@dfun.at

Internet: http://www.iqmino-holzpuzzles.com

Online Spiel: http://iqmino-holzpuzzles.com/onlinespiel.html

 

 

Erklärung zur „Dornauer-Wohltätigkeitsförderung“

Das IQmino-Spiel wurde von Norbert Dornauer erfunden. Ein Teil des Verkaufserlöses wird in die „Dornauer-Wohltätigkeitsförderung“ fließen. Je mehr von den IQmino-Spielen verkauft wird, desto effektiver kann die „Dornauer-Wohltätigkeitsförderung“ arbeiten.

Die Dornauer-Wohltätigkeitsförderung unterstützt auch die Verhinderung der Erblindung in Afrika. 90 % der Forschungsgelder im Bereich der Medizin werden für gesunde Menschen ausgegeben (z. B. gegen Kahlköpfigkeit), nur 10 % werden gegen todbringende Viruserkrankungen (z. B. in Afrika) eingesetzt.

Für weitere und genauere Informationen steht Ihnen Norbert Dornauer gerne zur Verfügung.

Erwin