Sept. 2010

Wie nun bekannt wurde, fälschte unser Skyrunner das vermeintliche Gipfelfoto vom K2.

Überführt wurde er von Maksut Zhumayev einem kasachischen Extremsportler, der in dieser Region unterwegs war und von Christian im Gipfelbereich keine Spuren vorfand. Er, Christian, wäre in der heurigen Saison der einzige Gipfelaspirant am K2 gewesen. Aus Angst vor dem Verlust seiner Sponsoren entschied er sich zu diesem fatalem Schritt.

Zu seiner Beruhigung, viele mogeln um die heißbegehrten Sponsoren nicht zu verlieren, ein Beispiel gefällig (leider kann ich Namen nicht nennen, da die Infos aus dritter Hand - seinem EXTrainer - sind und nicht der Wahrheit entsprechen könnten) ein sehr bekannter steirischer Spitzensportler fuhr mit seinem Rennrad geradewegs zum Mt. Everest, bestieg diesen kurzerhand und radelte anschließend wieder Heim. Dummerweise wurde er nur kurz im Südsattel gesichtet, auf dem zeitraubenden Anstieg der letzten 900 Meter (Hillarystep), wo sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Bergsteiger aufhielten, wurde er nicht gesehen! Aber einige beherrschen wohl eine Art von Dematerialisierung und entfleuchen wohl den Blicken der neugierigen Bergsteigergilde.

Schummeln und mogeln liegt im EPO des Menschen...

Erwin