Neues vom den ÖBLM 2009!


an das Sportbegeisterte Volk (stellt euch vor - damit seid ihr gemeint)
die Antwort des Referenten Künz hat nicht lange auf sich warten lassen, die Argumente wahrlich schlagkräftig, mit der Aussicht auf eine bessere Streckenführung - die jedoch in den Sternen steht, annahme von mir: da sich Grundstückseigentümer querlegen, oder aus sonstigen organistaroischen Gründen nicht passierbar sein werden, bzw. ein Jubiläum...

Berg ade
Erwin

 

 

> From: ernstkuenz@gmx.at
> To: erwinkozak@hotmail.com
> Subject: Re: ÖBLM Kitzbühl
> Date: Thu, 15 Jan 2009 00:10:59 +0100
>
> Lieber Berglauffreund!
> Als Prämisse muss ich leider feststellen: die Entscheidung ist getroffen und
> kann zu diesem Zeitpunkt nicht mehr rückgängig gemacht werden.
> Die Kritikpunkte sind natürlich richtig und brauchen auch nicht weiter
> ausgeführt werden, aber:
> Zum Zeitpunkt der Vergabe stand als Strecke der Steig von Oberndorf auf das
> Kitzbühler Horn zur Diskussion, noch ist auch keine entgültige Entscheidung
> gefallen.
> Aber einige Bemerkungen: der Kitzbühler Hornlauf war jahrelang
> Aushängeschild des Österreichischen Berglaufs und Franz Puckl wahrlich ein
> Pionier des Berglaufs, nicht nur national. Wenn nun ein Jubiläum 30 Jahre
> Hornlauf ansteht, dann ist ist es mir ÖLV Berglaufreferent ein besonderes
> Anliegen, die Leistungen des Herrn Puckl auch als Direktor des ÖLV
> Berglaufcups zu honorieren. Eine Teilnahme Deinerseits wäre also eine kleine
> Verneigung vor Veranstaltern, die unzählige Stunden ihrer Freizeit
> investiernen, um für Bergläufer tolle Rennen zu organisieren.
> Aber noch steht die Strecke eh nicht fest.
> Vielleicht können wir das auch persönlich besprechen
> Dein Berglauffeund
> Ernst

 

 

Liebe Berglaufgemeinde allen voran Ernst K. und Franz P.

danke das es in der Angelegenheit ÖBLM Kitzbühlerhornlauf ein Einlenken gegeben hat und die sportlichen Prämissen eines Berglaufes zur Geltung kommen werden.

Ich weiß, das eine Austragung einer Veranstaltung in der Natur immer mit Schwierigkeiten verbunden ist und einen enormen zeitlichen Aufwand darstellt. Umsomehr gratuliere ich zu der kurzfristigen perfekten Abänderung der Strecke und schließe mit den Worten eines Bergurlaufgesteines Helmut R.

Berg Heil